Thumbnail Image 1

Medizinische Heilmassage

Die Heilmassage dient Heilzwecken. Ziel ist es, eine Linderung der Schmerzen herbeizuführen, und eine objektiv messbare Wirkung durch die mechanische Beeinflussung im Bereich Muskulatur, Sehnen, Gelenke und der Haut zu erreichen. Grundlage ist die Berührung. Berührung bedeutet Kontakt, die Erwartung von Veränderung, die Erwartung von Annahme. Berührung ist von lebenswichtiger Bedeutung für Mensch, Tier und Pflanze - für alles Leben.

Die Heilmassage wirkt auf Haut, Muskulatur, Gelenke, Herz-Kreislaufsystem, Lymphsystem. Sie verbessert den Stoffwechsel und die Durchblutung in allen Strukturen; erhöht die zelluläre Sauerstoffversorgung; lindert Belastungen am gesamten Bewegungsapparat; verbessert die Beweglichkeit; erhöht den Abtransport von Schlacken aus Geweben (z.B. Muskel - Milchsäure); beugt Sehnenverkürzungen vor; begünstigt die Versorgung des Nervensystems; stärkt das Immunsystem und fördert das physische und psychische Wohlbefinden.

  • Verspannungen der Muskulatur
  • Myogelosen
  • Muskelathrophien
  • Allgemeine Beschwerden des Bewegungsapparates
  • Arthrosen
  • Wirbelsäulensyndrome
  • Spondylolisthesis & Spondylosen
  • Vegetative Dystonie
  • Psychische Entspannung
  • Reduktion von Stress
  • Verbesserung des Zellstoffwechsels im Gewebe
  • Entspannung von Haut und Bindegewebe
  • Narbenbehandlung
  • Thumbnail Image 1

    Ultraschalltherapie

    Bei schmerzhaften Beschwerden in Muskeln oder Gelenken stellt die Ultraschallbehandlung eine wirkungsvolle Variante der Schmerztherapie dar. Dabei werden hochfrequente Schallwellen eingesetzt, die sich gezielt auf den schmerzenden Punkt oder Bereich in Form von Wärme auswirken, um auf diese Weise Verspannungen zu lösen.

  • Myalgien (Muskelschmerzen)
  • Gewebs- oder Nervenverklebungen
  • chronische Sehnenschmerzen
  • Knochenbrüche
  • Thumbnail Image 1

    Hot Stones

    Spüren Sie, wie die wohltuende,warme Energie Millionen Jahre alter Steine in Ihren Körper strömt, wie Sie sich entspannen, lösen, richtig wohlfühlen. Zusammen mit wertvollen Ölen werden die erhitzten Steine mit sanften, fast streichenden Bewegungen über den ganzen Körper geführt. Die auf den Lörper transferierte Wärme löst mit ihren thermischen Effekten Verkrampfungen und entspannt auf natürliche Weise.

  • eine bessere Versorgung des Gewebes mit Sauerstoff, Nährstoffen, Abwehrzellen und Antikörpern
  • die Stimulierung des Lymphflusses und des Immunsystems
  • den verstärkten Abtransport von Stoffwechselprodukten
  • das Lösen von Muskelverspannungen und das Lindern von Schmerzen
  • tiefes Loslassen und Entspannung
  • die Besänftigung / Aktivierung des vegetativen Nervensystems
  • M2T

    Faszienmobilisation

    Diw Faszienmobilisation hat eine ausgezeichnete Wirkung bei Verklebungen im Gewebe, die nach Operationen, durch Immobilisierung oder Überbelastung sowie durch andere Mechanismen ausgelöst wurden. Oftmals kann eine vollständige Wiederherstellung möglich sein, insbesondere durch Kombinationen mit Gelenksbehandlungen, muskulären Techniken und Behandlungen myofaszialer Ketten. Es ermöglicht die rasche Lokalisation und Behandlung von Fibrosen, chronischen Entzündungen und Degenerationen. Das Auslösen von kontrollierten Mikrotraumen im betroffenen Gewebe stimuliert lokale Entzündungen. Diese Mikrotraumen initiieren die Reabsorption von Fibrosen und übermäßigem Narbengewebe. Dadurch werden die Heilungsprozesse eingeleitet und in Folge kann sich das Gewebe neu gestalten.

  • Rheumatische Erkrankungen am Fuß im akuten, schmerzhaften Schub
  • Akute Thrombose
  • Herzinfarkt
  • Myositis, Myositis ossificans, Myastenia gravis
  • Akute virale und bakterielle Infekte, Fieber
  • Arterielle Durchblutungsstörungen
  • Fieberhafte Erkrankungen
  • Tumore
  • Akute Entzündungen im Venen- und Lymphsystem
  • Thumbnail Image 1

    Fussreflexzonenmassage

    Wirkt einfach wohltuend und ist viel mehr als eine normale Fußmassage! Entlastet unsere Füße. Sie tragen uns durchs Leben, leisten so viel und erhalten hier endlich die Aufmerksamkeit, die sie verdienen! Die spezieller Druck- und Grifftechnik nimmt dabei reflektorisch Einfluss auf den gesamten Körper und seine Organe.
    Wir aktivieren damit unsere Selbstheilungskräfte und harmonisieren unsere Lebensenergie, steigern unsere Organfunktionen, unseren Stoffwechsel, unseren Lymphfluss, unsere Durchblutung, unsere Entgiftung und Entschlackung, bauen Stress ab, regulieren, aktivieren, entspannen…

  • Akute Entzündungen im Venen- und Lymphsystem
  • Aneurismen
  • Fremdkörper in der nähe wichtiger Organe
  • Neurologische Krankheiten – Epileptiker, Spastiker
  • Organtransplantationen
  • Schwangerschaften: Die ersten 4 Monate, die letzten 6 Wochen
  • Gangrän am Fuß
  • Rheumatische Erkrankungen am Fuß im akuten, schmerzhaften Schub
  • Thumbnail Image 1

    Manuelle Lymphdrainage

    Die manuelle Lymphdrainage ist eine Therapieform der physikalischen Anwendungen. Sie dient vor allem als Ödem- und Entstauungstherapie ödematöser Körperregionen, welche nach Traumata oder Operationen entstehen können.

  • Akute Entzündungen mit Beteiligung von pathogenen Keimen
  • Kaardiales Ödem = rechts Herzinsuffizienz
  • Akute Venenerkrankung / Trombose mit Emboliegefahr
  • Nicht behandelte Karzinome
  • stimulette

    Elektrotherapie

    ...wird zur Förderung der Durchblutung und zur Stimulation des Stoffwechsels eingesetzt. Elektrisch geladene Teilchen, so genannte positive oder negative Ionen, werden in Bewegung gesetzt und können eine Schmerzlinderung wie auch eine Heilungsförderung bewirken.
    ...wirkt auf die Fasern von Muskel- und Nervengewebe und bringt die Muskulatur zur Kontraktion. Ist die Muskulatur des Patienten wenig beansprucht und geschwächt oder sogar gelähmt, kann hierdurch eine Funktionserhaltung erzielt und ein Muskelabbau verhindert werden.
    ...lindernde Wirkung bei Schmerzen und wirkt gleichzeitig stimulierend bei abwechselndem Kontrahieren und Entspannen der behandelten Muskeln. Er wirkt durchblutungsfördernd, abschwellend und lockernd auf die Muskulatur.

  • Rheumatischen Erkrankungen
  • Erkrankungen des sensiblen oder motorischen Nervensystems
  • chronischen Schmerzerkrankungen am Bewegungsapparat
  • Verspannungszuständen von Muskeln
  • Zerrungen
  • Muskelschwäche oder -lähmung
  •  

    Thumbnail Image 1
    Thumbnail Image 2
    Thumbnail Image 3
    Thumbnail Image 4
    Thumbnail Image 5
    Thumbnail Image 6
    Thumbnail Image 7
    Thumbnail Image 8
    Thumbnail Image 9
    Thumbnail Image 10
    Thumbnail Image 11
    Thumbnail Image 12